bank story #05/2020

bank story #05/2020

Alles über baitz

Inhaltsverzeichnis


Teil 1: Das Konzept - baitz von wizetackle

Innovation ist für uns ein Muss für neue Produkte. Aus diesem Grund sind auch unserer Baitz nicht davor verschont geblieben! Was ist jedoch die Innovation dabei?

Die einfache Antwort lautet, das Gesamtkonzept. Es ist uns ein Anliegen, dass deine Köder immer frisch, attraktiv und zugleich für den Karpfen verträglich sind. Diese Punkte zu vereinen verlangt sehr viel an Erfahrung, deshalb haben wir uns hier Unterstützung bei MMBaitservice geholt. Gemeinsam wollen wir weiterer Schritte gehen und dich mit PREMIUM-Baitz versorgen. Unser Leitspruch für unsere Köder lautet: „Geringe Menge pro Bag, dafür maximale Attraktivität.“ Dies gilt speziell für unserer Hookbaitz. Diese werden in kleinen Bags geliefert, damit dein Hakenköder immer frisch und für den Karpfen nicht an Reiz verliert.

Komplette Range

Warum kleine Sackerl/Bags?

Jeder kennt das doch, eine Dose Hookbaits gekauft und noch eine und noch eine usw. Schlussendlich werden dann mehr als die Hälfte weggeworfen, da die Köder alt, nicht mehr riechen und steinhart sind.

W1 16mm wafter

Hierzu ein kleines Beispiel:

In einer herkömmlichen Dose sind etwa 40 Stück von 16mm großen Boilies. In unseren Bags sind es genau 17 Stück bei 16mm großen Boilies. Im Durchschnitt kostet eine Dose Hookbaits etwa € 10.00,-. Unsere Hookbaitz kosten pro Bag €3.90,-. Dies bedeutet, dass unsere Hookbaitz im Vergleich zur Konkurrenz günstiger sind. Wie das? Wir verkaufen an kein einziges Geschäft, unsere Produkte gibt es ausschließlich über unseren Onlineshop und gehen nur an Endkunden. Aus diesem Grund können wir dir eine höhere Qualität zu günstigeren Preisen anbieten!

Welche weiteren Vorteile haben unsere kleinen Sackerl/Bags?

Die kleinen Einheiten sind luftdicht! Nahezu keine herkömmliche Dose ist wirklich dicht, somit verändern sich die Hookbaits in einer Dose im Laufe der Zeit. Sie werden immer härter, riechen schwächer und werden somit unbrauchbar. Bei unseren Bags bleiben die Hookbaitz immer frisch. Ein Bag wird benutzt und wieder mittels Druckverschluss verschlossen. Das zweite Reserve-Bag wird überhaupt erst aufgemacht, wenn das erste aufgebraucht ist. Somit hast du immer frische Hookbaitz!

W2 16mm hard

Hierzu ein weiteres Beispiel:

Bei der Verwendung von Hard-Hookbaits ist darauf zu achten, dass diese eine gewisse Härte als auch Attraktivität haben. Wie bereits erwähnt sind herkömmliche Dosen nicht dicht, somit werden die Baits darin immer härter und riechen immer weniger. Dies passiert jedoch nicht mit unseren Bags. Hier lässt du deine Hard-Hookbaitz solange trocknen bis sie die gewünschte Härte erreicht haben. Dann verschließt du sie wieder mittels Druckverschluss und der Härtegrad als auch die Intensität bleibt erhalten! Dies ist ein wesentlicher Vorteil bei der Verwendung unserer Bags. Ein weiterer positiver Beigeschmack, es wird auch noch weniger Müll erzeugt. Unserer Bags sind recyclebar.

Liquid im Sackerl/Bag?

Richtig gehört, auch hier ergeben sich wieder dieselben Vorteile wie bei den Hookbaitz-Bags. Hinzukommt, dass unserer Bags für die Liquidz auch noch blickdicht sind. Dies bringt eine längere Haltbarkeit mit sich, da keine UV-Strahlung durchdringen kann. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass durch diese Verpackung 100% vom Liquid, durch einfaches ausquetschen, verwendet werden kann. Hinzukommt, dass auch hier alles recyclebar ist.

100% kann verwendet werden

Weitere Details zu den Baitz findest du hier: LINK


Teil 2: Die zwei Sorten – plus Fänge von Jürgen

Unsere Tests haben gezeigt, dass beide Sorten sehr fängig sind. Die Inhaltsstoffe sind jedoch sehr unterschiedlich und daher ist der jeweilige Aufbau der Baitz sehr umfangreich als auch komplex. Warum das?

Wir wollen sicherstellen, dass du mit unseren Baitz auf jedem See erfolgreich bist. Die beiden Geschmacksrichtungen sind so kreiert, dass entweder W1 oder W2 fängig ist. Bei mehreren Seen konnten wir auch mit Beiden zugleich erstklassige Fänge erzielen. Wir können aufgrund unserer ausgiebigen Tests behaupten, dass du immer mit einer oder im besten Fall mit beiden Sorten fängst. Aus diesem Grund empfehlen wir dir immer beide Sorten dabei zu haben, um für den Fall der Fälle bestens gerüstet zu sein. Weiterer Details findest du hier:

W1: cream – seafood – proteins

W2: spice – carbs – vitamines

Weiterer Details findest du hier: LINK


Folgend siehst du ein paar Bilder der letzten Session von Jürgen:

Bereit für den ersten Rüssler

Meine letzte Session war wirklich anstrengend. Viele Fische und schlaflose Nächte, aber es war wieder einmal fantastisch zu sehen, wie die Karpfen unseren Köder annehmen.

Immer am Grübeln über neue Produktideen
ein großer Kämpfer
Vorbereitung des Rigs

Das Rig, welches ich benutzte, ist das so genannte "Ronnie Rig". Es eignet sich perfekt zum Angeln mit Pop-ups in verkrauteten Seen. Ich konnte damit einige Karpfen fangen. Als Köder verwendete ich W1 als auch W2 16mm Pop-Ups.

16mm W1 pop-up

Als Vorfachmaterial verwendete ich eine Fluorocarbon-Schnur, genannt IQ2, eine weichere Version des IQ von Korda. Diese Weichheit macht es zu einem vielseitig einsetzbaren Material, das selbst ganz leichten Hakenködern, wie einem einzelnen Pop-up, freie Beweglichkeit verleiht.

perfekt
das Highlight der Session

Wenn du Fragen hast, oder mehr über Rigs, Futtertechniken usw. wissen möchtest, lass es mich einfach wissen. Du kannst mich über folgenden Link kontaktieren: LINK

Tight Lines, Jürgen


Teil 3: Kundenfänge – Mario und Georg

Einer unserer ersten begeisterten Kunden ist Mario. Er angelt bereits seit einigen Jahren auf Karpfen und weiß daher ganz genau, was einen guten Köder ausmacht. Mario schenkte uns sein Vertrauen und wurde mit großartigen Fischen belohnt. Einen davon seht ihr hier, als auch weitere Bilder von dem wirklich urigen Gewässer, an dem er diesen Karpfen überlisten konnte.

Vorbereitung ist die halbe Miete!
Super Kombi
schöner Schuppi

Ein weiterer zufriedener und äußerst erfolgreicher Kunde ist Georg. Als „Newcomer“ erzählt er dir, wie er zum Karpfenangeln zurückgefunden hat:

Vorwort

„Schon als Kind war das Fischen ein prägender Zeitvertreib, an den ich gerne zurückdenke. Mein Freund und wizetackle Gründer Jürgen war ständiger Begleiter bei unseren Angelausflügen. Als ich meine Lehre zum Koch begann, hatte ich immer weniger Zeit um zu Fischen und habe deswegen auch aufgehört.

Heute bin ich 30 Jahre, verheiratet, Vater einer fast 4 Jahre alten Tochter und Sous Chef in einem Hauben Restaurant. Der Drang dem Alltagsstress zu entfliehen und Zeit für mich zu haben ist groß.

Nach einigen Gesprächen mit Jürgen, wurde mir bewusst wie gerne ich meiner „alten“ Leidenschaft wieder nachgehen möchte. Kurz um, hier bin ich und möchte nun von meinem ersten Trip seit 15 Jahren berichten.“

Tackle für Einsteiger

„Nachdem ich definitiv wusste JA ich fange wieder an ging ich auf die Suche nach einer erschwinglichen Ausrüstung, mit der ich das Fischen wieder erlernen kann. Anfangs durchsuchte ich unzählige Onlineshops, dabei wurde mir klar ohne Hilfe und Beratung komme ich da nicht weit. Jürgen war sofort bereit mir unter die Arme zu greifen und schickte mir Link um Link und so wurde meine Liste immer länger.

Zusammengefasst kann ich jedenfalls behaupten bei Preis-Leistung alles richtig gemacht zu haben. Natürlich ist das noch nicht alles was man braucht um professionell zu Fischen, aber ich konnte mein Equipment schon ein erstes Mal testen.“

Die erste Session

„Es war der 5. Mai an dem ich das erste Mal seit 15 Jahren wieder am Wasser saß. Ich konnte die Nacht davor kaum schlafen, da ich immer nachdachte ob ich alles gepackt habe und dass ich ja nichts vergessen darf.

In letzter Minute, sprich kurz vor meiner Abreise kam noch die letzte ausständige Sendung an. Somit konnte ich in das lang ersehnte Fischer Wochenende starten.

Angekommen am See in Saaz bei Feldbach, wartete Jürgen schon auf mich. Er war am Vortag schon angereist und hat schon einige Karpfen im Kescher begrüßen dürfen, darunter einen richtig schönen Schuppi mit über 20 kg.

Rig - Training

Bei regnerischem Wetter und 20° hatten wir das perfekte Wetter zum Fischen. Ich konnte es kaum erwarten die Ruten auszuwerfen, um schöne Fische an Land zu ziehen.

Das Liquid ist genial!

Nachdem das Zelt aufgestellt war und alle meine Sachen gut verstaut waren, konnte ich mich endlich den Ruten widmen. Mein Lehrmeister erklärte mir alles penibel genau und gab mir bei jedem Knoten oder beim Aufködern, zu verstehen das Genauigkeit das um und auf beim Fischen ist. Meine ersten Fische ließen nicht lange auf sich warten, seht selbst!

Mein erster Fisch nach Jahren!
Was für ein Start....
Genau darum geht es beim Angeln - Freundschaft!

Lässt man das erste Fischen Revue passieren, dann stelle ich fest, dass mir noch einiges an Know-how und an Ausrüstung fehlt. Aber letztendlich darf ich mich über 12 gefangene Fische freuen und noch mehr auf das was da noch (an Karpfen) kommt.

Georg"


Wir wünschen Mario und Georg viel Erfolg bei euren nächsten Sessions und freuen uns schon jetzt auf weitere tolle Bilder von euch!

Wenn auch du einen deiner Fänge in einer Bank Story präsentieren möchtest, schicke uns einfach ein paar Bilder mit passender Beschreibung dazu, wie du die Fische mit den Baitz gefangen hast an mail (at) wizetackle.com. Weitere Infos darüber findest du auch in den FAQs.


Zusammenfassung und Ausblick

Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne an uns wenden, entweder via E-Mail an mail (at) wizetackle.com, oder per Facebook oder Instagram. Weiters bieten wir dir auch die Möglichkeit telefonisch zu bestellen, als auch deine Fragen zum Thema Karpfenangeln zu stellen. Du erreichst uns unter: +43 677 63 40 46 50

Sei gespannt auf unserer nächste Bank Story. Bis dahin alles Gute, gesund bleiben und viel Erfolg am Wasser!

Dein wizetackle-team!


Produkte in dieser Bank Story:

Schreibe einen Kommentar

*

code